Sneak Peek - KEMCAST #0

Shownotes

In der ersten Folge des neuen Podcasts stellt KEMCASTER Max zunächst das Konzept von KEMCAST vor: Verschiedene „Resident Experts“ in KEMWEB behandeln mit und ohne Besuch firmeninterne Digitalisierungs- und Technikthemen sowie einige Cases.

In dieser Folge hört ihr…

…warum Podcasts nicht nur als Entertainment genutzt werden …wie Unternehmen die kommunikative Lücke mit exklusivem Content und geringem technischen Aufwand füllen können und wie KEMWEB sie dabei unterstützt …welche Chancen Corporate Podcasts bieten, daraus mehr als nur ein Format zu kreieren …welche Learnings ein Podcast nicht nur den Zuhörende, sondern auch den Produzierende bietet
…was RobotSpaceship, die interne KEMWEB Brand für das Podcasting, macht und den Unternehmen für Möglichkeiten bietet

Keine Sorge, das Digitale Sofa bleibt weiterhin bestehen. Allerdings wird es weiterhin eher ein Interviewformat bleiben, in welchem besonders die Themen Leadership und Unternehmensstrategien thematisiert werden.

Falls Ihr noch weitere Themenvorschläge habt, könnt Ihr uns diese jederzeit gerne an info@kemweb.de zukommen lassen.

Shownotes: RobotSpaceship Das Digitale Sofa Mehr Rock auf der Bühne – Der Podcast Genau Mein Agil – Der Podcast zum Agilen Arbeiten Podcast zur Digitalisierung der Automobilbranche – Oldtimer

Vielen Dank an unseren offiziellen Partner Zencastr- dem Tool für Podcaster:innen. 🎙 Mithilfe des Remote Tools wird jede Besuchsperson lokal von seinem/ihren eigenen Computer in studioähnlicher Audio- und Videoqualität aufgezeichnet. Schluss mit Aussetzern aufgrund schlechter Verbindung - der/die Gastgeber:in erhält für jede:n Besuchenden hochwertige Tracks, nichts als klares Audio und Video. ✅ Mit dem Code "kemweb" bekommt ihr nach der 14-tägigen Testphase für eine Laufzeit von drei Monaten insgesamt 40%-Rabatt auf das Professional-Paket von Zencastr!

Wenn euch diese Folge gefallen hat, gebt uns euer Gefällt mir, Daumen hoch oder die 5 Sterne auf Apple Podcasts, Spotify & Co. – teilt und liked uns auf Instagram, Facebook und LinkedIn!

Transkript anzeigen

Transkription

Max Antwerpes

Willkommen beim KEMCAST, eurem wöchentlichen Podcast der digitalen Trends und unserem Business hier bei KEMWEB. Ich bin euer KEMCASTER Max Antwerpes und freue mich, dieses neue Format hier ja begleiten und moderieren zu dürfen. Heute begrüße ich den Resident Expert des Podcasting hier bei uns, unseren CEO und Host des digitalen Sofas. Ihr kennt ihn alle: Oliver Kerman. Hi, Oli!

Willkommen beim KEMCAST, eurem wöchentlichen Podcast der digitalen Trends und unserem Business hier bei KEMWEB. Ich bin euer KEMCASTER Max Antwerpes und freue mich, dieses neue Format hier ja begleiten und moderieren zu dürfen. Heute begrüße ich den Resident Expert des Podcasting hier bei uns, unseren CEO und Host des digitalen Sofas. Ihr kennt ihn alle: Oliver Kemmann

Willkommen beim KEMCAST, eurem wöchentlichen Podcast der digitalen Trends und unserem Business hier bei KEMWEB. Ich bin euer KEMCASTER Max Antwerpes und freue mich, dieses neue Format hier ja begleiten und moderieren zu dürfen. Heute begrüße ich den Resident Expert des Podcasting hier bei uns, unseren CEO und Host des digitalen Sofas. Ihr kennt ihn alle: Hi Max. Mensch, das mit Begrüßung kam mir vor wie ein Popstar.

Willkommen beim KEMCAST, eurem wöchentlichen Podcast der digitalen Trends und unserem Business hier bei KEMWEB. Ich bin euer KEMCASTER Max Antwerpes und freue mich, dieses neue Format hier ja begleiten und moderieren zu dürfen. Heute begrüße ich den Resident Expert des Podcasting hier bei uns, unseren CEO und Host des digitalen Sofas. Ihr kennt ihn alle: Max Antwerpes

Wir kennen oder viele von uns kennen das digitale Sofa drei Jahre lang. Jetzt schon unser ja In-House Podcast. Jetzt mal direkt eine Frage zu diesem neuen Format: Warum denn jetzt der KEMCAST? Gibt es das digitale Sofa nicht mehr?

Wir kennen oder viele von uns kennen das digitale Sofa drei Jahre lang. Jetzt schon unser ja In-House Podcast. Jetzt mal direkt eine Frage zu diesem neuen Format: Oliver Kemmann

Wir kennen oder viele von uns kennen das digitale Sofa drei Jahre lang. Jetzt schon unser ja In-House Podcast. Jetzt mal direkt eine Frage zu diesem neuen Format: Doch, doch natürlich gibt's das Digitale Sofa noch. Nach drei Jahren und über 100 Folgen haben wir uns jetzt also unser Podcast Redaktionsteam und ich uns mal zusammengesetzt und haben gemeint, wie geht es jetzt an der Stelle weiter? Ich habe gemerkt, also am meisten interessieren mich Themen wie Leadership und auch Strategie Themen. Und würde da gerne ein bisschen mehr Gas geben. Das ganze Format ein bisschen noch spitzer machen. Und gestartet sind wir eigentlich im digitalen Sofa als ein Format, wo alle etwas lernen können/sollen.

Wir kennen oder viele von uns kennen das digitale Sofa drei Jahre lang. Jetzt schon unser ja In-House Podcast. Jetzt mal direkt eine Frage zu diesem neuen Format: Und das wollen wir natürlich auch weiter beibehalten - also jetzt auf der technischen Ebene. Sodass wir gesagt haben, es gibt mittlerweile so viel Resident Experts auch in anderen Bereichen bei KEMWEB und so viel coole Themen, die wir dahaben, dass wir gesagt haben, ein Format, indem jetzt Digitalisierungsthemen, Technikthemen, Cases und so was vorstellen.

Wir kennen oder viele von uns kennen das digitale Sofa drei Jahre lang. Jetzt schon unser ja In-House Podcast. Jetzt mal direkt eine Frage zu diesem neuen Format: Und dann wird das Digitale Sofa wird dann eher Richtung Leadership gehen.

Das heißt dort eine Zielgruppe von Führungskräften und Managern mit interessanten Gästen, mit denen ich mich dann über die ganzen Themen unterhalte: Wie baue ich eine Organisation heutzutage? Wie gehe ich mit Change um? Was für Sachen, neue Trends oder Ideen gibt es im Bereich Leadership? Das soll so ein bisschen so in dem ganzen Digitalen Sofa fokussiert werden als auch weiterhin ein Format mit Gästen, also so ein Interview-Format sein. Und der KEMCAST wird dann ein Format, wo wir vielleicht auch teilweise ohne Gäste untereinander hat, so wie wir beide jetzt hier oder einfach auch mal mit einem Experten ein kurzes Format machen, wo man einfach ein paar Sachen erklärt kriegt, die Unterschiede von verschiedenen Techniken. Und wenn wir irgendwo etwas Cooles sehen. Ihre kennt ja unseren Trendreport, den wir mit Sean Earley zusammen ja einmal im Jahr machen. Und da gibt es genug Themen, die wir dann vorstellen. Und das würde ich gar nicht packen, das alles alleine zu machen. Und somit haben wir dann ein zweites Format, wo wir dann die ganzen Inhalte, die ich gar nicht im Sofa so unterkriege, dann schön drin verbauen können. Und Ihr, liebe Hörerinnen und Hörer da draußen habt sozusagen noch mehr KEMWEB auf den Ohren pro Woche dann.

Das heißt dort eine Zielgruppe von Führungskräften und Managern mit interessanten Gästen, mit denen ich mich dann über die ganzen Themen unterhalte: Max Antwerpes

Das heißt dort eine Zielgruppe von Führungskräften und Managern mit interessanten Gästen, mit denen ich mich dann über die ganzen Themen unterhalte: Von unserem Resident Expert ist natürlich super! An dieser Stelle dann vielleicht auch mal Shoutout an das Podcasting-Team hier, Shoutout an Marie und Jasmin und dann hier natürlich auch Sean genannt.

Das heißt dort eine Zielgruppe von Führungskräften und Managern mit interessanten Gästen, mit denen ich mich dann über die ganzen Themen unterhalte: Oliver Kemmann

Das heißt dort eine Zielgruppe von Führungskräften und Managern mit interessanten Gästen, mit denen ich mich dann über die ganzen Themen unterhalte: Annika hilft viel, auch Julius. Wir haben ja echt ein großes Team, das mittlerweile das ganze Thema Content Produktion da bespielt.

Das heißt dort eine Zielgruppe von Führungskräften und Managern mit interessanten Gästen, mit denen ich mich dann über die ganzen Themen unterhalte: Max Antwerpes

Das heißt dort eine Zielgruppe von Führungskräften und Managern mit interessanten Gästen, mit denen ich mich dann über die ganzen Themen unterhalte: Und Ihr seht, auch wenn das Video hier mitläuft, da sitze ich hier sogar in unserer Podcastzelle in unserem Büro. Der Oli sitzt zu Hause und hat auch so ein wunderschönes Mikro wie ich hier. Und hat mir sogar vor dieser Aufzeichnung noch erklärt, was das hier mit den Mikros auf sich hat. Also wir lernen hier auch untereinander immer noch viel. Gut, ja, welches Format gehen wir denn zuerst an, Olli? Über was reden wir denn als Erstes?

Das heißt dort eine Zielgruppe von Führungskräften und Managern mit interessanten Gästen, mit denen ich mich dann über die ganzen Themen unterhalte: Oliver Kemmann

Das heißt dort eine Zielgruppe von Führungskräften und Managern mit interessanten Gästen, mit denen ich mich dann über die ganzen Themen unterhalte: Na ja, ich weiß, du kannst ja vielleicht auch mal ein bisschen… Ich glaube Das Digitale Sofa ist an der Stelle, glaub ich, ja erklärt. Ich glaube, das ganze Thema Podcasting ist natürlich immer noch superspannend. Wir stellen fest, dass immer mehr Unternehmen oder auch Organisationen auch Podcasten in ihren Media-Mix mitreinnehmen, also in ihren Kommunikationsmix. Wir haben den Ansatz, dass wir sagen, wir wollen unseren Kunden anbieten, auf den Kanälen mit Ihren Kunden wiederum zu kommunizieren, die halt zielgruppenrelevant sind.

Das heißt dort eine Zielgruppe von Führungskräften und Managern mit interessanten Gästen, mit denen ich mich dann über die ganzen Themen unterhalte: Und ich glaube, mittlerweile hat das Podcasten in Deutschland wirklich auch eine neue Relevanz erreicht, wo es sich auch wirklich lohnt, solche Corporate Podcasts und so etwas zu machen. Ich weiß ja, du hörst ja Podcasts eher privat, ne?

Das heißt dort eine Zielgruppe von Führungskräften und Managern mit interessanten Gästen, mit denen ich mich dann über die ganzen Themen unterhalte: Max Antwerpes

Ich weiß. Ich wollte grade sagen. Podcast sind für mich eher... Ja, ich höre Podcasts aus zwei Gründen - einmal: Mein Chef sagt mir, ich soll in die neue digitale Sofa Folge reinhören und dann tue ich das. Und der zweite Grund, wenn ich am Laufen bin oder spazieren bin mit meinem Hund, dann höre ich eigentlich immer sehr viel True Crime. Das sind aber alles amerikanische Podcasts. Also vielleicht machen wir hier als Nächstes wir dann unsere nächste Reihe: eine True Crime Reihe der deutschen Mörder Szene oder so etwas.

Ich weiß. Ich wollte grade sagen. Podcast sind für mich eher... Ja, ich höre Podcasts aus zwei Gründen - einmal: Nein, so da bin ich, da bin ich eher daheim, was das Podcasting angeht. Ein Business Podcast finde ich in dem Sinne sehr interessant, weil wir jetzt drüber quatschen können. Du kannst mir nämlich dann auch noch was dazu beibringen. Also wie siehst du denn vielleicht Vorteile vom Podcasting für eben als Businessformat und nicht nur als „Freizeitfüllung“?

Ich weiß. Ich wollte grade sagen. Podcast sind für mich eher... Ja, ich höre Podcasts aus zwei Gründen - einmal: Oliver Kemmann

Ich weiß. Ich wollte grade sagen. Podcast sind für mich eher... Ja, ich höre Podcasts aus zwei Gründen - einmal: Ja, also ich glaube, das Schöne am Podcasten ist, dass Podcasten füllt ja so eine kommunikative Lücke, die es ja jahrelang gab - dieses Audio Format. Das geht ja aktuell sogar noch ins sogenannte Social Audio weiter. Also da reden wir über Soundcloud und solche Projekte.

Ich weiß. Ich wollte grade sagen. Podcast sind für mich eher... Ja, ich höre Podcasts aus zwei Gründen - einmal: Also ich glaube, das ganze Thema Audio hat noch eine große Zukunft. Zumal ich mein Max, du weißt es selber, du warst jahrelang in den USA. Da sind die Amerikaner uns das deutlich voraus, da können wir es auch eine Menge abgucken.

Ich weiß. Ich wollte grade sagen. Podcast sind für mich eher... Ja, ich höre Podcasts aus zwei Gründen - einmal: Und wenn ich auch sehe, was da tatsächlich jetzt nicht nur im Unterhaltungsbereich, du hast es angesprochen True Crime und Comedy und so was, da gibt es ja schon ganz viele Formate. Es kommen diese Fiction Formate mittlerweile auch nach Deutschland. Sicherlich ist es auch für uns spannend, auch da auch mal rein zu gucken. Aber ich glaube, für Unternehmen ist es halt so. Ich kann hier wirklich sehr exklusiv und vor allem Dingen sehr nischig tollen Content produzieren, wo der Aufwand für die Technik nicht so hoch ist.

Ich weiß. Ich wollte grade sagen. Podcast sind für mich eher... Ja, ich höre Podcasts aus zwei Gründen - einmal: Na ja, ich mein alles andere, was man so machen kann, erfordert immer in der Regel relativ viel externen Aufwand - also für die meisten Unternehmen. Und hier beim Podcasting haben wir Kunden, denen helfen wir quasi einfach nur so bei dem Anschub - quasi einen Anschub zur Installation von einem Podcast und dann können das viele Unternehmen mit Bordmitteln machen. Ich glaube, das ist sehr attraktiv für Unternehmen und gleichzeitig sind die Inhalte, die man da produziert, die kann man natürlich auch super in eine Social Media Strategie oder eine Corporate Kommunikationsstrategie oder Content Marketing Strategie einbauen, weil man hat da eigentlich immer tolle Themen bespricht und üblicherweise redet man ja im Podcast deutlich länger über solche Themen, als man jetzt in Social Media oder so etwas diese Themen kommuniziert. Das heißt, wenn man das pfiffig anstellt, dann kann man auch aus so einem Podcast 3, 4, 5 Beiträge für die anderen Kanäle generieren. Oder gerade auch wenn man mit Gästen arbeitet. Man kriegt immer wieder einen neuen Impuls und neuen Blickwinkel drauf. Ich persönlich liebe ja auch meinen Podcast, weil ich natürlich unglaublich viele Leute dadurch kennenlernen und mit Leuten ins Gespräch komme. Und man kann mit Podcasts in ganz verschiedene Business Kontexten einsetzen und ich finde, dafür ist das echt ein super Format.

Ich weiß. Ich wollte grade sagen. Podcast sind für mich eher... Ja, ich höre Podcasts aus zwei Gründen - einmal: Max Antwerpes

Ich weiß. Ich wollte grade sagen. Podcast sind für mich eher... Ja, ich höre Podcasts aus zwei Gründen - einmal: Ja, und man sieht auch wirklich Podcast sind ja auch sehr schnell - das hast du kurz angesprochen - sehr schnell eingebaut in den Strategieplan, in den Social Media Plan. Ich meine, ich denke nur zurück an Podcasts, die wir hier erstellt haben. Wie viele Wege es gibt, diese dann an die Menschen zu bringen, als Format schnell erstellt. Wir setzen uns hier zusammen und wir sagen etwas Cooles. Und wir erzählen zwischendurch, schießen uns den Ball ein bisschen hin und her und Schwupps kann man das an zehn verschiedenen Stellen online sehen.

Ich weiß. Ich wollte grade sagen. Podcast sind für mich eher... Ja, ich höre Podcasts aus zwei Gründen - einmal: Das nennen wir ja so ein bisschen Story und Experience. Red vielleicht da mal ein bisschen drüber. Oli, wie siehst du das denn als Podcast? Als Chance auch? Ja, schnell viele Formate daraus zu machen.

Ich weiß. Ich wollte grade sagen. Podcast sind für mich eher... Ja, ich höre Podcasts aus zwei Gründen - einmal: Oliver Kemmann

Ich weiß. Ich wollte grade sagen. Podcast sind für mich eher... Ja, ich höre Podcasts aus zwei Gründen - einmal: Ja, Story und Experiences haben wir uns ja so ein bisschen bei Nick Law abguckt, dem Chef Marketing Officer von Publizist, also von der großen Netzwerkagentur. Der hat das mal auf einem Southwest Vortrag so genannt und das fand ich sehr eindrucksvoll bzw. sehr interessant, weil ich glaube, dass das trifft es auf den Punkt. Ich habe heute unheimlich viele Möglichkeiten, Kommunikation zu konsumieren als Empfänger oder Empfängerin. Ich kann wie gesagt einen Podcast hören, ich kann mir bei mir bei TikTok in 59 Sekunden ein Video angucken, ich kann einen Blogpost lesen, ich kann mir auf YouTube ein Video angucken… Es gibt eine Million Sachen, aber im Endeffekt ist es immer dasselbe. Also aus Unternehmenssicht geht es ja meistens um dasselbe. Um dieselbe Story, um das Produkt, um eine Dienstleistung. Das heißt, ich habe ein Thema, das ich dann je nach Nutzererfahrung ausspiele. Das ist diese Story und Experience. Das ist total nachvollziehbar.

Ich weiß. Ich wollte grade sagen. Podcast sind für mich eher... Ja, ich höre Podcasts aus zwei Gründen - einmal: Wenn man sich überlegt, dass man früher nur Copy und Art - also Cop und Art waren die klassischen Marketingteile, die man hatte. Das heißt, jemand hat einen Copytext geschrieben, ein Claim entwickelt oder so etwas und einen Art-Director hat dann tatsächlich die Gestaltung gemacht. Und heute funktioniert das - natürlich ist das viel komplizierter geworden, weil ich mache jetzt vielleicht noch ein Thema und Story, aber dann brauche ich keinen. Das kann bis zu einer App Entwicklung gehen oder zu einer Videoproduktion oder ich habe eine Animation, die ich produziere und ein Podcast.

Ich weiß. Ich wollte grade sagen. Podcast sind für mich eher... Ja, ich höre Podcasts aus zwei Gründen - einmal: Das heißt, heute brauche ich - wir nennen das - Matrixteams. Das heißt, ich brauch für solche Sachen einfach ein Team von Menschen, die ganz spezielle Sachen können. Und da ist Podcast sicherlich ein Thema, was da ganz gut reinpasst, weil man braucht den redaktionellen Aufwand eh einmal, man muss diese Story einmal entwickeln und da muss man gucken, wie man sie halt tatsächlich auf den Kanälen irgendwie dann ausspielt und wenn man sozusagen mit dem Podcast anfängt als sozusagen die Mutter aller Storys. Also vielleicht jetzt auch, wie wir das jetzt hier gerade machen. Wir haben schon jetzt ein paar Themen angesprochen, dann kann ich jetzt sozusagen daraus eine Social Media Bespielung machen. Ich kann quasi dieses Audio Track einfach rausschneiden und kann den offenen auf ein animiertes Videobild oder so ein Standbild mit so einer Waveline legen. Ich kann das Ganze transponieren und kann daraus einen Blogpost machen. Wie gesagt, wir zeichnen hier ja auch das Video mit auf, das heißt, ich kann da ein Dialog Video draus drehen oder schneiden.

Ich weiß. Ich wollte grade sagen. Podcast sind für mich eher... Ja, ich höre Podcasts aus zwei Gründen - einmal: Das heißt, ich habe jetzt schon ganz viele Möglichkeiten, ganz viele verschiedene Experiences aus dieser einen Geschichte draus zu machen. Und ich glaube, das macht gerade für Unternehmen so einer mittleren Größe, die jetzt nicht vier, fünf, sechs verschiedene Agenturen beauftragen können und wollen, weil sie die auch alle führen und managen müssen und koordinieren müssen, macht das sicherlich Sinn, da sich so ein Format auszusuchen, wo man viele quasi ich nenne das immer so den Content Steinbruch über so ein Podcast anzufangen und die Themen dazu bespielen und dann die Sachen darunter dann raus zu schälen.

Ich weiß. Ich wollte grade sagen. Podcast sind für mich eher... Ja, ich höre Podcasts aus zwei Gründen - einmal: Max Antwerpes

Ich weiß. Ich wollte grade sagen. Podcast sind für mich eher... Ja, ich höre Podcasts aus zwei Gründen - einmal: Ja, sehr cool also. Wie Ihr alle schon hört und wie ich hier auch täglich wirklich lerne, wenn ich mit den Podcasts zu tun habe, auch wenn ich diesen Podcast hier moderiere, lerne ich hier wirklich viel übers Podcasting und habe auch selbst nicht ganz so viel Erfahrung mit der Sache. Aber auch ich sitze hier. Ich habe eine nur 5 Minuten Einweisung vom Oli per Computer bekommen, wie ich diesen Rekorder hier überhaupt bekomme und meine Stimme klar auch rüberkommt.

Ich weiß. Ich wollte grade sagen. Podcast sind für mich eher... Ja, ich höre Podcasts aus zwei Gründen - einmal: Aber auch für mich - für einen Laien - ist das sehr schnell irgendwie gemacht und kommt dann am Ende auch ganz gut raus.

Ich weiß. Ich wollte grade sagen. Podcast sind für mich eher... Ja, ich höre Podcasts aus zwei Gründen - einmal: Oliver Kemmann

Ich weiß. Ich wollte grade sagen. Podcast sind für mich eher... Ja, ich höre Podcasts aus zwei Gründen - einmal: Aber Max an der Stelle ist immer noch ein schönes Thema. Ich glaube, diese Idee des Lernens, also dass man über Podcasts lernen kann. Also das kann ich sowohl als Zuhörerin oder Zuhörer, dass ich das höre, aber auch durchaus als Gastgeber, als Host, als KEMCASTER, wie du dich ja selber bezeichnest, ist das glaube ich, völlig legitim, auch genau die Fragen zu stellen, die draußen die Menschen, die zuhören, auch vielleicht stellen würden und das man dort halt auch ins Gespräch mit anderen kommt.

Ich weiß. Ich wollte grade sagen. Podcast sind für mich eher... Ja, ich höre Podcasts aus zwei Gründen - einmal: Dass man gerade bei uns vielleicht die Resident Experts einfach mal ausquetschen und fragt, was sind denn die Unterschiede zwischen verschiedenen Redaktionssystemen quasi bei Webseiten? Welches Shopsystem würdet Ihr empfehlen? Wie ist der Stand bei Java aktuell? Und ich glaube, genau diese Themen, das werden wir auch permanent irgendwie gefragt, sind vielleicht für die KEMCAST Audience da draußen total spannend. Auch jede Woche einfach so ein neues Thema mal angerissen zu bekommen und von den Profis hier bei KEMWEB zu lernen.

Ich weiß. Ich wollte grade sagen. Podcast sind für mich eher... Ja, ich höre Podcasts aus zwei Gründen - einmal: Max Antwerpes

Ich weiß. Ich wollte grade sagen. Podcast sind für mich eher... Ja, ich höre Podcasts aus zwei Gründen - einmal: Ja, und darüber hinaus. Wir besprechen jede Woche Themen firmeninternen, die uns hier beschäftigen oder auch neue Trends, wie der Oli schon gesagt hat, die uns irgendwie in die Quere kommen und von denen wir gerne mal erzählen wollen. Aber Ihr könnt uns auch gerne schreiben und uns einfach mal Anregungen geben, was für Themen wir dann besprechen sollten oder auf welche Themen wir dann mal einen ja digitalen Look drauf werfen sollten und uns das Ganze mal eben von unserer Seite angucken sollten und uns mal ein bisschen hin und her besprechen sollten.

Ich weiß. Ich wollte grade sagen. Podcast sind für mich eher... Ja, ich höre Podcasts aus zwei Gründen - einmal: Oliver Kemmann

Ich weiß. Ich wollte grade sagen. Podcast sind für mich eher... Ja, ich höre Podcasts aus zwei Gründen - einmal: Ja, vielleicht ein Hinweis an der Stelle. Ja, das ist das Schöne. Es gibt ja bei dem Podcast die sogenannten Shownotes, das sind ja die erklärten oder die Begleittexte, die die bei den großen Portalen Spotify und Apple Podcast und so etwas immer unten auch dabeistehen. Das ist ein schönes Feld, quasi wo man Links und auch E-Mail-Adressen oder Kontaktangebot mit reinschreiben kann. Das heißt, wenn Ihr da draußen jetzt diesen Podcast hört und uns eine E-Mail schreiben wollt oder mal gucken wollt auf der Website, was schon für andere Folgen und Episoden gibt, dann könnt Ihr dort einfach auf die Links klicken oder schreibt uns einfach eine E-Mail dann an die E-Mail-Adresse, die Ihr da unten findet.

Ich weiß. Ich wollte grade sagen. Podcast sind für mich eher... Ja, ich höre Podcasts aus zwei Gründen - einmal: Max Antwerpes

Ich weiß. Ich wollte grade sagen. Podcast sind für mich eher... Ja, ich höre Podcasts aus zwei Gründen - einmal: Wunderbar und in dem Sinne Olli würde ich schon sagen, das ist ein super Intro und erste oder Folge 0 vom KEMCAST und ich würde an dieser Stelle dir noch mal das Mikro rüber schieben für ein paar letzte Worte.

Ich weiß. Ich wollte grade sagen. Podcast sind für mich eher... Ja, ich höre Podcasts aus zwei Gründen - einmal: Oliver Kemmann

Ich weiß. Ich wollte grade sagen. Podcast sind für mich eher... Ja, ich höre Podcasts aus zwei Gründen - einmal: Ja, ich finde, es ist auch eine gute Länge so knapp 15 bis 20 Minuten. Es wird ja auch oft gefragt, wie lange ist ein guter Podcast. Immer so lange wie er halt trägt, sag ich. Hotel Matze geht 3 Stunden. Teilweise. Finde ich cool, wenn man Gast hat und die Zeit hat, so etwas zu machen. Auf der anderen Seite, wenn wir mal einfach ein Thema in einer Viertelstunde abgefrühstückt hat und kann sich danach noch ein bisschen weiter informieren, ist das sicherlich auch gut.

Ich weiß. Ich wollte grade sagen. Podcast sind für mich eher... Ja, ich höre Podcasts aus zwei Gründen - einmal: Vielleicht an der Stelle noch mal ein Wort. Vielleicht so zu RobotSpaceship. Das ist ja schon ein paar Mal irgendwie auch im Kontext aufgetaucht und RobotSpaceship ist quasi unsere interne Brand für das ganze Thema Podcasting. Wir haben gesagt, wir sind so ein bisschen so wie so ein kleines Indie Label, was für Podcasts, für Nischen Podcasts irgendwie von uns entwickelt wurde.Es gibt drei Säulen. Die eine Säule ist tatsächlich die Produktion von Podcasts, das heißt, wir produzieren so wie den jetzt hier oder aber auch für unsere Kunden produzieren wir eigene Podcasts sozusagen als Auftragsproduktion.

Ich weiß. Ich wollte grade sagen. Podcast sind für mich eher... Ja, ich höre Podcasts aus zwei Gründen - einmal: Wir haben aber auch die zweite Säule, wir nennen das die Academy. Das heißt, wir helfen auch gerne Kundinnen und Kunden da draußen ihre eigenen Podcasts zu machen, indem wir eine technische Beratung machen, indem wir die Set-ups mit vorbereiten, indem wir erste Folgen auch als Coach quasi begleiten, sodass man sozusagen flügge wird und dann die eigenen Podcasts selber produzieren kann.

Ich weiß. Ich wollte grade sagen. Podcast sind für mich eher... Ja, ich höre Podcasts aus zwei Gründen - einmal: Und das Dritte ist dann tatsächlich das sogenannte Podcastnetzwerk, was wir da bei RobotSpaceship haben, wo wir einfach wollen, dass wir die Podcasts untereinander auch ein bisschen bekannter machen, dass man auch in der Nische trotzdem auf diesen Netzwerkcharakter dann sozusagen ausbaut.

Ich weiß. Ich wollte grade sagen. Podcast sind für mich eher... Ja, ich höre Podcasts aus zwei Gründen - einmal: Und wie gesagt, wir haben jetzt Podcasts aus dem Netzwerk, die sich mit dem Thema agiles Arbeiten beschäftigen oder aber auch mit Oldtimern ja um an der Stelle mal ein bisschen Eigenwerbung zu machen. Wir haben zum Beispiel einen Podcast von Daniela Bublitz, die sich mit dem Thema Frauen auf der Bühne – „Mehr Rock auf der Bühne“ heißt das Format - beschäftigen. Das heißt also, da gibt es schon ganz coole Sachen und ich finde es ganz schön, dass wir hier auch eine Plattform bieten für Themen, die nicht so supermainstreamig sind, die aber trotzdem unheimlich tolle und liebevoll gemachte Inhalte haben und die für sie die richtigen Hörerinnen und Hörer da draußen erreichen und sicherlich sehr wertvoll sind.

Ich weiß. Ich wollte grade sagen. Podcast sind für mich eher... Ja, ich höre Podcasts aus zwei Gründen - einmal: Max Antwerpes

Ich weiß. Ich wollte grade sagen. Podcast sind für mich eher... Ja, ich höre Podcasts aus zwei Gründen - einmal: Ja, und für alle, die hier zuhören und sich das gern mal anschauen würden. Das könnt Ihr dann auf RobotSpaceship.com tun. Da könnt Ihr euch alle Podcasts der RobotSpacship Familie anhören und generell ein bisschen was über RobotSpaceship lernen.

Ich weiß. Ich wollte grade sagen. Podcast sind für mich eher... Ja, ich höre Podcasts aus zwei Gründen - einmal: Oliver Kemmann

Ich weiß. Ich wollte grade sagen. Podcast sind für mich eher... Ja, ich höre Podcasts aus zwei Gründen - einmal: Genau an Sean Earley, das ist auch ein cooles Artwork dieses Logo.

Ich weiß. Ich wollte grade sagen. Podcast sind für mich eher... Ja, ich höre Podcasts aus zwei Gründen - einmal: Max Antwerpes

Ich weiß. Ich wollte grade sagen. Podcast sind für mich eher... Ja, ich höre Podcasts aus zwei Gründen - einmal: Sean Earley unser Resident Expert.

Ich weiß. Ich wollte grade sagen. Podcast sind für mich eher... Ja, ich höre Podcasts aus zwei Gründen - einmal: Oliver Kemmmann

Ich weiß. Ich wollte grade sagen. Podcast sind für mich eher... Ja, ich höre Podcasts aus zwei Gründen - einmal: Bei den einen oder anderen Podcasts.

Ich weiß. Ich wollte grade sagen. Podcast sind für mich eher... Ja, ich höre Podcasts aus zwei Gründen - einmal: Max Antwerpes

Ich weiß. Ich wollte grade sagen. Podcast sind für mich eher... Ja, ich höre Podcasts aus zwei Gründen - einmal: Ja genau, RobotSpaceship. Gut, Oli, ich bedanke mich für deine Zeit.

Ich weiß. Ich wollte grade sagen. Podcast sind für mich eher... Ja, ich höre Podcasts aus zwei Gründen - einmal: Wir sehen uns in circa einer Woche an dieser Stelle wieder. Und ja, wir nehmen Folge eins auf und worum es da geht, darüber werden wir uns noch unterhalten. Aber Ihr werdet, wie der Oli schon gesagt hat, in dieser Reihe sehr viele interessante Podcasts zum Thema Digital Marketing hören. Da könnte ich jetzt mal anfangen, alle aufzuzählen. Aber alles, was ja das digitale Thema angeht, werdet Ihr hier erfahren und die neuesten Trends.

Ich weiß. Ich wollte grade sagen. Podcast sind für mich eher... Ja, ich höre Podcasts aus zwei Gründen - einmal: An der Stelle bedanke ich mich fürs Zuhören und freue mich, euch nächste Woche wieder begrüßen zu dürfen. Vielleicht mit, vielleicht ohne Oli, aber auf jeden Fall mit dem KEMCASTER Max Antwerpes.

Ich weiß. Ich wollte grade sagen. Podcast sind für mich eher... Ja, ich höre Podcasts aus zwei Gründen - einmal: Oliver Kemmann

Ich weiß. Ich wollte grade sagen. Podcast sind für mich eher... Ja, ich höre Podcasts aus zwei Gründen - einmal: Ja, genau. Also abonnieren muss man Max, total wichtig, hinten raus einen Call-to-Action.

Ich weiß. Ich wollte grade sagen. Podcast sind für mich eher... Ja, ich höre Podcasts aus zwei Gründen - einmal: Also liebe Leute da draußen abonniert den KEMCAST. Gebt Max 5 Sterne oder den Daumen hoch. Erzählt die gute Nachricht weiter. Ich freue mich auf die weiteren Folgen mit Max und dass wir hier einen Rohdiamanten der Podcast Szene haben und ihn schleifen dürfen. Viel Erfolg mit deinem neuen Format - dem KEMCAST.

Ich weiß. Ich wollte grade sagen. Podcast sind für mich eher... Ja, ich höre Podcasts aus zwei Gründen - einmal: Max Antwerpes

Ich weiß. Ich wollte grade sagen. Podcast sind für mich eher... Ja, ich höre Podcasts aus zwei Gründen - einmal: Ja, wunderbar. Vielen Dank!

Neuer Kommentar

Dein Name oder Pseudonym (wird öffentlich angezeigt)
Mindestens 10 Zeichen
Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.